Duschhahn austauschen

70% of 100%

Einen alten Duschhahn können Sie ganz einfach selber austauschen.

  1. Wasser abdrehen

    Drehen Sie zunächst den Wasserhaupthahn ab. Gewöhnlich befindet sich der Haupthahn direkt vor dem Wasserzähler. Öffnen Sie dann die Wasserhähne, bis kein Wasser mehr nachfließt.

  2. Wasserhahn entfernen

    Zum Entfernen des Duschhahns lösen Sie zunächst die beiden Rosetten. Unter diesen befinden sich die S-förmigen Rohranschlüsse. Lösen Sie die Sicherungsmuttern oder -ringe. Nun können Sie den alten Wasserhahn abnehmen.

  3. Mischbatterie mit zwei Leitungen anbringen

    Duschhähne sind in der Regel an den beiden Wasserleitungen an der Wand befestigt. Die Warm- und Kaltwasserleitungen sind üblicherweise 16 cm voneinander entfernt angebracht. Bei Bedarf können Sie diesen Abstand mithilfe der S-förmigen Rohranschlüsse verändern.

  4. S-förmige Rohranschlüsse

    Schrauben Sie die S-förmigen Rohranschlüsse in die Gewindeenden der Wasserleitungsrohre, und schieben Sie die dekorativen Rosetten darüber. Anschließend können Sie den Duschhahn mit den Verbindungsmuttern und Dichtscheiben an den S-förmigen Rohranschlüssen befestigen. Vergessen Sie nicht, etwas Teflonband um die Schraubengewinde zu wickeln (in der gleichen Richtung wie die Mutter beim Anziehen).

  5. Hahn festziehen, ohne ihn zu verkratzen

    Ziehen Sie die Befestigungsmuttern des Hahns mit einem Schraubenschlüssel richtig fest. Legen Sie ein Tuch über den Chromteil der Muttern, damit sie nicht beschädigt werden. Lösen Sie niemals eine Teflonverbindung, da sonst Wasserlecks auftreten könnten. Öffnen Sie den Haupthahn, und überprüfen Sie Ihre Installation auf Lecks.

  6. Badewannenhähne

    Badewannenhähne weisen oftmals einen zweiten Anschluss für eine Handdusche auf. Diese Hähne besitzen einen Reglerknopf zur Auswahl der Wasserflussrichtung – durch die Dusche oder in die Badewanne. Die Position des Duschkopfes lässt sich an einer Brausesäule einstellen.

  7. Thermostat-Hahn

    Diese Mischbatterien können auf eine konstante Temperatur eingestellt werden. Damit sind sie ideal für Dusche und Badewanne. Gewöhnlich besitzen sie einen Sicherheitsstopp, damit keine höhere Wassertemperatur als 38 °C gewählt werden kann. Es gibt auch Modelle mit Spareinstellung, die die Wasserdurchflussmenge um 50 % verringern.

Bewertung

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung bewerten.

Duschhahn austauschen

3.5
3.5 of 5

215 gesamt

  • 5
    85
  • 4
    47
  • 3
    21
  • 2
    13
  • 1
    49